eos-kaufen-investieren-bild

EOS kaufen: Jetzt in EOS investieren?

So wie Ethereum als Weiterentwicklung und Bitcoin Nachfolger (quasi Kryptowährung 2.0) angesehen wird, wird EOS als Kryptowährung 3.0, also der nächste Entwicklungsschritt in der Blockchain Technologie, gesehen.

Gratis Report enthüllt:

Wie Du in 7 Stunden Daytrader wirst (inkl. Trading-Geheimnisse) – auch ohne Vorwissen oder Startkapital

Jetzt Trading-News erhalten und zusätzlich GRATIS E-Book herunterladen:



EOS kaufen: Was ist EOS?

EOS ist, ähnlich wie Ethereum, eine dezentrale Blockchain Plattform für die Entwicklung von dezentralisierten Apps (dapp).

EOS will somit ein dezentrales System schaffen, d.h. es wird von keiner zentralen Stelle gesteuert und kontrolliert. EOS kann somit auch nie offline gehen, da es von vielen tausenden Computern weltweit betrieben wird.

Die EOS Plattform ermöglicht es Entwicklern Applikationen im EOS Netzwerk zu betreiben. Diese Applikationen werden somit nicht an einer zentralen Stelle gespeichert, wie es z.B. beim Apple App-Store der Fall ist, sondern sind global über das große EOS Netzwerk verteilt.

Das Team will mit dieser Plattform viele große Probleme der bisherigen Lösungen beseitigen und den Einstieg für App Entwickler vereinfachen. Besonders sind die Ziele, dass sie die Transaktionskosten vollständig eliminieren möchten und dass das EOS Netzwerk Millionen von Transaktionen pro Sekunde verarbeiten können soll.

EOS kaufen: Die 5 wichtigsten Features der EOS Blockchain

Hier nun die 5 wichtigsten Features, mit denen EOS die Probleme aktueller Blockchain Technologien lösen möchte:

1. Skalierbarkeit: Eines der größten Probleme ist derzeit die Skalierbarkeit von Blockchain Lösungen. Visa kann zum Beispiel ca. 1600 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten. Paypal schafft 193 Transaktionen pro Sekunden.

Bitcoin kann lediglich 3-4 (mit Segwit Implementierung um die 12) Transaktionen pro Sekunden prozessieren. Ethereum ist mit 20 Transaktionen pro Sekunden ein wenig besser.

Warum dauert die Verarbeitung einer Transaktion in einer Blockchain so lange?
Der Grund dafür ist, dass jede Transaktion alle Knoten im Netzwerk zu einem Konsens kommen müssen.

EOS löst dieses Problem mit einem verteilten Proof-of-Stake Mechanismus (DPOS) zur Konsensfindung. Diese neue Methode der Konsensfindung ermöglicht Millionen von Transaktionen pro Sekunde.

2. Flexibilität: Das gesamte Ethereum Netzwerk kam vor einigen Jahren aufgrund eines Hackangriffes einer dezentralen Applikation (DAPP) zum Stillstand. Dieser Hackerangriff sorgte für eine Spaltung der Community und einen Hard Fork – Ethereum Classic / Ethereum.

Solch ein Angriff kann mit dem EOS Netzwerk nicht passieren. Stellt sich heraus, dass eine DAPP fehlerhaft ist und Schaden verursacht, kann diese gestoppt werden.

3. Benutzbarkeit: EOS stellt eine Reihe von sehr guten und einfach zu bedienenden Entwicklungstools zur Verfügung.

4 Dezentrales Betriebssystem: Ethereum versteht sich als dezentralisierter Supercomputer. EOS als dezentrales Betriebssystem.

5. Parallelverarbeitung: Bei einer Parallelverarbeitung von Programmen wird die Ausführung des Programmcodes auf mehrere Prozessoren aufgeteilt. Dies verkürzt die Laufzeit eines Programms enorm.

EOS stellt eine solche Parallelverarbeitung von Smart Contracts mittels horizontaler Skalierung und asynchroner Kommunikation zur Verfügung.

(Bei horizontaler Skalierung werden mehr Ressourcen hinzugefügt, bei vertikaler Skalierung werden vorhandene Ressourcen aufgestockt).

EOS kaufen oder EOS Mining

Es gibt bereits verschiedene Methode zur Konsensfindung. Bitcoin verwendet zum Beispiel Proof-of-Work. Dash verwendet Proof-of-Stake und EOS verwendet Delegated Proof-of-Stake.

In diesem Kapitel möchte wir euch sehr einfach und kurz die verschiedenen Mechanismen vorstellen.

EOS kaufen: Proof-of-Work (POW)

Bei Proof-of-Work müssen die Miner ein sehr schwieriges Rätsel lösen um einen neuen Block in die Blockchain hinzufügen zu dürfen. Der erste der dieses Rätsel löst, darf die Lösung dem Netzwerk mitteilen und erhält dafür eine Belohnung in Form von Bitcoin. Diese Methode ist sehr rechenintensiv und benötigt Unmengen an Strom. Zusätzlich haben große Miner sehr viel Macht.

Proof-of-Stake (POS)

POS will die Probleme von POW lösen.

Der Grundgedanke hier ist, dass nicht der Teilnehmer mit der meisten Rechenleistung wahrscheinlich den nächsten Block erfolgreich minen wird, sondern der Anteil der Coins am gesamten Netzwerk des Miners ist entscheidend wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass dieser Miner einen Block erfolgreich minen kann.

Delegated Proof-of-Stake (DPOS)

Bei DPOS stimmen Teilnehmer darüber ab, welche Zeugen die Transaktionen überprüfen und bestätigen.

Die Stimmstärke wird anhand des Anteils der Coins am gesamten Netzwerk ermittelt. D.h. Teilnehmer mit vielen Coins haben eine stärkeres Stimmrecht.

EOS kaufen: Wird EOS schon bald Ethereum ablösen?

Der große Unterschied in der Ideologie / Design Philosophie zwischen Ethereum und EOS
Ethereum versteht sich als dezentraler Supercomputer, auf dem Anwendungen ausgeführt werden können.

EOS sieht sich als dezentrales Betriebssystem und bieten daher auch schon fertige Features an, die Entwickler nutzen können.

Was macht EOS jetzt besser als Ethereum?

  • EOS versucht eine bessere Technologie zu entwickeln.
  • EOS kann mehr Transaktionen pro Sekunden verarbeiten.
  • EOS hat keine Transaktionsgebühren.

EOS hat natürlich auch Schwachstellen und Nachteile gegenüber der Ethereum Plattform.

Nichtsdestotrotz ist EOS eine klare Weiterentwicklung und Verbesserung. Ob es letztendlich durchsetzen wird, wird die Zukunft zeigen. Kurzfristig wird es aus mehreren Gründen keine Ablösung geben:

  • Ethereum entwickelt und verbessert auch ihre Plattform stetig weiter
  • Ethereum ist sehr bekannt und verbreitet. Viele existierenden Coins setzen bereits auf das
  • Ethereum Netzwerk auf
  • EOS hat noch keine fertig Plattform und muss ich auch erst beweisen

EOS kaufen: Prognose 2018

Natürlich hat keiner eine Kristallkugel und kann die Zukunft vorhersagen, dennoch hier unsere Einschätzung:

Kryptowährungen werden immer bekannter und in immer mehr Applikationen integriert. Vor allem die großen wie Bitcoin und Ethereum werden im Jahr 2018 eine höhere Akzeptanz finden.
Immer mehr ICOs und Altcoins basieren auf Ethereum, weshalb die Ethereum Blockchain immer wichtiger und wertvoller wird. Ethereum wird auch laufend weiterentwickelt und verbessert.

Ein Preis von €1200 ist für Ethereum möglich. Sieht man sich den allgemeinen Wachstumstrend an, sowie das große Potential des Kryptomarktes nach der großen Korrektur, ist dieser Preis aus unserer Sicht durchaus realistisch. Auch erkennen immer mehr Industrien, wie wertvoll und nützlich Blockchain Technologien sind und sehen sich verstärkt Ethereum an. Das heißt hier kann man auch weitere Einsatzmöglichkeiten und Implementierungen erwarten
EOS kaufen

EOS kann auch verschiedensten Börsen (Exchanges) gekauft werden. Unter anderem auf:

  • OKEx
  • Binance
  • Bitfinex
  • Kraken

Auf einigen dieser Börsen (z.B. Binance) kann EOS nur mit Bitcoin gekauft werden. Auf anderen Börsen ist auch der Kauf mit Fiat-Währung (USD,EUR) möglich. Solche Börsen nennt man auch Fiat-Exchanges. Ein Beispiel hierfür ist Kraken.

Wie kann man mit Euro jetzt Ethereum kaufen?

Der Prozess ist sehr simpel:

  1. Registriere dich auf der Exchange deiner Wahl
  2. Verifiziere dich auf dieser Exchange
  3. Suche nach “Deposit EUR” oder “EUR Wallet” o.Ä. und folge der Anleitung, um Euro einzuzahlen.
  4. Meistens muss man den Betrag auf ein angegebenes Konto überweisen und 2-3 Werktage warten, bis das Geld angekommen ist
  5. Sobald das Geld auf der Börse eingelangt ist, kannst du ganz einfach Litecoin kaufen. Suche dabei nach dem EOS / EUR Tradingpaar

EOS kaufen: Speichern von EOS

Wenn ihr nicht aktives Daytrading betreibt und EOS als Long-Term Investment gekauft habt, empfehlen wir euch, die EOS sicher aufzubewahren und nicht auf der Exchange liegen zu lassen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um EOS zu speichern:

Hardware Wallet (Cold Wallet)

Hardware Wallets sind physische Geräte – meistens in Form eines USB-Sticks – auf denen Kryptowährungen sicher aufbewahrt werden können.

Desktop Wallet (Hot Wallet)

Desktop Wallets sind Software Programme, die heruntergeladen und auf einem PC installiert werden können. Desktop Wallets sind nicht so sicher wie Hardware Wallets, aber sicherer als Online Wallets.Eure Kryptowährungen die ihr auf einem Desktop Wallet speichert, sind nur von dem Gerät erreichbar, auf denen die Wallet gespeichert ist.

Mobile Wallet (Hot Wallet)

Eine Mobile Wallet ist eine App, die ihr auf eurem Handy installiert.

Paper Wallet (Cold Wallet)

Paper Wallets sind die sicherste Form von Wallets. Ein Paper Wallet besteht nur aus einem Blatt Papier, auf dem Public und Private Key stehen. Mit diesen Keys kann auf die Kryptowährung zugegriffen werden.

EOS kaufen: Zusammenfassung / Unsere Meinung

EOS ist ein sehr spannendes und vielversprechendes Projekt. Das Team hinter EOS ist sehr gut, sie haben eine klare Vision und wirklich großartige Features auf ihrer Roadmap.

EOS löst einige Probleme von Ethereum, hat aber natürlich selbst noch Probleme, die erst gelöst werden müssen. Man darf auch nicht vergessen, dass Ethereum bereits ein fertiges “Produkt” ist und bereits eine Vielzahl an Anwendungen auf der Ethereum Blockchain laufen. Auch die Marktkapitalisierung beträgt ein Vielfaches von EOS.

Aus unserer Sicht ist EOS auf jeden Fall ein Krypto Player, den man im Jahr 2018 im Auge behalten muss. Dass EOS den großen Konkurrenten Ethereum kurzfristig vollständig ablösen wird, bezweifeln wir sehr stark.

Gratis Report enthüllt:

Wie Du in 7 Stunden Daytrader wirst (inkl. Trading-Geheimnisse) – auch ohne Vorwissen oder Startkapital

Jetzt Trading-News erhalten und zusätzlich GRATIS E-Book herunterladen: